13.09.20 - SV Dreis - SV ROT-WEISS WITTLICH II - 1:0

Vereins-News Mannschaft-2-Spielbericht

Extrem unglückliche Niederlage

Gegentreffer zum 0:1 fällt in der sechsten Minute der Nachspielzeit

Dreis. Unsere zweite Mannschaft musste beim SV Dreis eine sehr unglückliche Niederlage hinnehmen. Der Gegentreffer, der die 0:1-Niederlage besiegelte, fiel in der sechsten Minute der Nachspielzeit. Kapitän Fidan Berisha, der auch als Co-Spielertrainer unter Chefcoach Roda Souza fungiert, hatte folgende Einschätzung parat: "Die erste Halbzeit haben wir komplett verpennt, da waren wir froh, dass es mit einen 0:0 in die Halbzeit ging. In der zweiten Halbzeit waren wir besser und auch gute Chancen zur Führung gehabt."

Taktisch habe das Team, so Berisha, die Vorgaben des Trainers nicht gut umgesetzt. So war auch jene Aktion in der 96. Minute "extrem bitter, als Dreis uns klassisch ausgekontert hat". Nach einem eigenen Freistoß in der Dreiser Hälfte wurde die Kugel aus deren Gefahrenzone lang nach vorn gespielt. Im Drei-gegen-zwei hatte Keeper Dogukan Sahin, der zuvor ein paar starke Paraden zeigte und RW so überhaupt im Spiel hielt, dann keine Abwehrchance mehr.

Berisha mit einem Schuss an die Latte und der sich selbst eingewechselte Roda Souza hatten drei Riesenchancen, die Rot-Weissen früher in Führung und womöglich auf die Siegerstraße zu bringen. Vor allem der Trainer brachte frischen Wind in die Partie und verteilte die Bälle im Mittelfeld. Mertcan Bayindir fehlte gesperrt, Ali Ahmadi aus beruflichen Gründen und Denis Voitjuk ging angeschlagen ins Spiel. Aus der ersten Mannschaft hatte Arman Anari ausgeholfen - der spielte mit Berisha auf der Doppelsechs und machte ein gutes Spiel.