Volle Konzentration auf Ralingen

Vereins-News

Bezirksligateam hat die SG Ralingen zu GastWittlich. Nach dem 0:3 von Konz heißt es für unsere Bezirkliga-Mannschaft wieder: Auf ein Neues!

Die Defizite sind aufgearbeitet und im Training klar angesprochen worden,
wonach eine runderneuerte Mannschaft gegen Ralingen auflaufen wird. Besonders in mentaler Hinsicht. Dass das Team gut Fußballspielen kann, hat es hinreichend bewiesen. Jetzt muss neben der fußballerischen Qualität auch die mentale hinzukommen. Heimvorteil nutzenIm Stadion „Am Bürgerwehr“ wird das Team von
August Schlotter eine andere Reaktion anstreben und ein besseres Gesicht zeigen. Das sieht auch Sportchef Mehmet Akin so. „Uns hat in Konz über weite Strecken die Power gefehlt. Diese wollen wir gegen Ralingen unbedingt wieder zeigen. Wichtig war, nach der Niederlage, die im Übrigen vollauf verdient war, wieder Ruhe in die Mannschaft zu bringen.“

Akin verweist auf die Tatsache, dass „man in dieser Klasse niemanden unterschätzen darf. Jeder kann jeden schlagen.“Wer meint, so Akin, Ralingen unterschätzen zu müssen, nur weil es auf dem vorletzten Platz der Tabelle steht, der irrt gewaltig. Das Team des luxemburgischen Trainers Martial Servais ist nicht schlechter als die Teams, die im gesicherten Mittelfeld platziert sind. Zuletzt fehlte den Sauertalern auch die Fortune. Mit Marco Port haben sie einen geistesgegenwärtigen Lenker und Denker im Mittelfeld, der von dort aus die Fäden zieht und seine Mitspieler mit Superpässen einsetzt. Weil Port auch über die gewisse Schusstechnik verfügt, sollte man auch auf dessen Freistöße aufpassen. Mit Marvin Kreuzkamp und Stefan Keuler sowie Pascal Mertens stehen überdurchschnittlich gute Stürmer bereit.

Mehmet Akin ist ein Optimist und jederzeit positiv. „Nach so einer Leistung sollten die Köpfenicht allzu lang unten bleiben. Jeder ist jetzt gefordert. Wir müssen damit leben, dass man auch mal ein
Spiel verliert. Das heißt, wenn wir jetzt gegen Ralingen spielen, fokussiert und hellwach zu sein. Dann werden wir dieses Spiel auch wieder gewinnen.“ Mit Andre Benzarti und Albutrin Aliu fehlen zwei Leute gesperrt. Für Benzarti könnte dann wieder Dimitri Kunz auf die Abwehrposition rücken. Ob es bei Nicolae Stefan schon wieder für einen Startelfeinsatz reicht, wird die Trainingswoche ergeben.