Halbzeit-Interview mit Fidan Berisha

Vereins-News

Der Trainer der zweiten Mannschaft, Fidan Berisha, lässt die bisherige Spielzeit kurz Revue passieren

Kurzausblick auf das Frühjahr

„Chancenverwertung und Defensivverhalten sind ausbaufähig“

Fidan Berisha spricht im Halbzeit-Interview über Mannschaft, Ziele und Personalien

Die zweite Mannschaft unter dem Trainer Fidan Berisha hat sich in der Kreisliga B II auf dem elften Platz klassiert. Grund genug, um die bisherige Runde Revue passieren zu lassen.

Frage: Wie fällt dein allgemeines Fazit aus über die bisherige Saison?

Fidan Berisha: Wir haben uns mehr erhofft. Leider waren viele Schlüsselspieler, wie z.B. Kujtim Mehmeti, Denis Voijtjuk, Tobias Teusch, Yaison Yimenez lange Zeit verletzt bzw. angeschlagen.

Frage: Was hat dir an der Mannschaft gefallen, wo war sie stark?

Berisha: Gut war, dass wir sehr viele Chancen rausgespielt haben. Und auch, dass jeder für jeden gekämpft hat und sehr positiv miteinander geredet wurde.

Frage: Was hat dir nicht gefallen bzw., an welchen Dingen muss die Mannschaft noch arbeiten?

Berisha: Chancenverwertung und Defensiveverhalten sind definitiv verbesserungswürdig. Teilweise betrifft das auch die Trainingsbeteiligung. Je mehr Spieler auf dem Trainingsplatz stehen, desto intensiver kann ich mit den Jungs arbeiten. Das ist dann auch eine Frage der Fitness. Das muss jedem klar sein.

Frage: Wie beurteilst du die Lage in der Liga?

Berisha: Es kann fast jeder jeden schlagen. Um den Aufstieg werden die SG Baldenau, die SG Hilscheid und der SV Gonzerath kämpfen und sicherlich untereinander das Rennen machen. Den Abstiegskampf können noch sehr viele Mannschaften betreffen, da ist aber längst noch nichts entschieden.

Frage: Wer war der beste Spieler für dich in der Hinrunde und warum?

Berisha: Es waren einige Spieler, die sehr gut gespielt haben. Seit André Tanasa auf der Außenverteidiger-Position spielt, macht er eine sehr gute Saison. Edgar Skarina war in den spielen, wo er auf dem Platz stand, eine sehr wichtiger Spieler in der Defensive. Yeison Jimenez war die letzten Spiele bombenstark. Aber wenn ich mich für einen entscheiden muss, dann wohl für Ruslan Lasiak. Denn bei 13 Spielen und 20 Toren mehr braucht man nichts mehr zu sagen.

Frage: Wer fährt alles von deiner Mannschaft mit ins Trainingslager nach Antalya?

Berisha: Denis Voijtjuk, Tobias Teusch, Kujtim Mehmeti, Edgar und Alex Skarina, Rasim Yigit, Ousama Damoul, Ruslan Lasiak und Neuzugang Mykhailo Tsinyk. Und ich selbstverständlich auch.

Frage: Kannst du bitte die Zielstellung für ersten beiden Spiele nach der Winterpause erläutern! Was soll am Saisonende tabellarisch möglich sein?

Berisha: Es sind zwei sehr schwierige Spiele. Im ersten Spiel wollen wir Gonzerath ärgern. Das zweite Spiel zuhause gegen den SV Strimmig wollen wir auf jeden Fall gewinnen. Der Klassenerhalt steht ganz klar ganz oben auf der Prioritätenliste. Den wollen wir möglichst frühzeitig erreichen, damit wir Planungssicherheit für die neue Saison haben.

Frage: Abschließend die wie immer spannende Frage, ob es für die Restrückrunde bereits Neuzugänge gibt?

Berisha: Neuzugänge für Defensive sind Mykhailo Tsinyk, der in der Ukraine Innenverteidiger gespielt hat sowie Richard Szunyog. Richard hat zuletzt in Ungarn als Rechtsverteidiger gespielt. Beide sind 22 Jahre jung und haben im Probetraining überzeugen können. Das Interview mit Fidan Berisha führte Lutz Schinköth