Erster Auswärtsauftritt in Wallenborn

Vereins-News Mannschaft-1-Spielbericht

In der Vulkaneifel soll der erste Auswärtssieg gelingen.

Nicht alle Verletzten und Urlauber kommen zurück.

Wittlich. Mit dem Gastspiel in Wallenborn starten die Rot-Weißen auch in ihr erstes Auswärtsspiel der Saison. Wenn am Sonntag ab 15 Uhr die Partie bei der gastgebenden SG Wallenborn angepfiffen wird, werden sich viele Anhänger an packende und torreiche Spiele erinnern. Mit Sebastian Zimmer, Sebastian Hilgers, Benny Duckart und Kasper Wlodarek vereinen die Wallenborner eine ungemein hohe Qualität in der Abteilung Attacke. Jetzt haben wir personell nochmals nachgelegt. Und zwar mit einem Hochkaräter:

So gab der Verein in dieser Woche die Verpflichtung von Daniel Littau vom Luxemburger Drittligisten FC Avenir Beggen bekannt. Der frühere Salmrohrer und Mehringer Offensivspieler, der bei Eintracht Trier ausgebildet wurde, unterschrieb am Dienstag den Vertrag. Trainer Frank Meeth: „Wir waren seit zwei Wochen an dessen Verpflichtung dran, gestern am Montag hat er zugesagt. Mit Daniel, den ich aus gemeinsamen Mehringer Zeiten sehr gut kenne, kommt ein für Bezirksligaverhältnisse überdurchschnittlicher Spieler zu uns. Daniel bringt eine gehörige Portion Qualität mit und wird unser Offensivspiel beleben.“ Wenn der zum Verband nach Koblenz gesandte Passantrag zügig bearbeitet wird, könnte der 22-Jährige bereits am Sonntag in Wallenborn für die Rot-Weißen spielen. "Stand Donnerstag Mittag kam vom Verband noch kein grünes Licht", verrät Meeth.

Unser Coach weiß aber auch um die Qualität des Gegners: „Wallenborn zeichnet seit Jahren eine überdurchschnittlich gute Offensive aus. Die Stürmer brauchen nicht lange, um vor das gegnerische Tor zu kommen. Sie sind an einem guten Tag in der Lage, jedem das Leben schwer zu machen. Das ändert aber nichts an der Vorgabe, in Wallenborn gewinnen zu wollen.“ Neben Sebastian Szimayer, der noch gesperrt ist, fehlt auch Murat Sarioglu. Der Mittelfeldmann laboriert an einem Innenbandriss am Knie und fällt zwei Monate aus. Meliani Saim und Fjoraldo Celanji kommen aus dem Urlaub zurück, Babacar Diop muss krankheitsbedingt passen. Hinter Albutrin Aliu stehen noch Fragezeichen. "So richtig entspannt hat sich unsere Personallage noch nicht, doch wir sind in Wallenborn gut aufgestellt", sagt Meeth abschließend.