15.09.19 - TuS Schillingen - SV ROT-WEISS Wittlich e. V. - 0 : 3

Vereins-News Mannschaft-1-Spielbericht

Tolle Zwischenbilanz!
Aufsteiger RW Wittlich entführte hochverdient die Siegpunkte aus Schillingen.

Bereits nach drei Minuten rettete ein Schillinger Verteidiger bei einem Schuss von Meliani Saim auf der Linie.

Schillingen blieb nach den anstrengenden Vorwochen ohne Esprit und hatte lediglich einen gefährlichen Abschluss. Die Rot-Weissen blieben geduldig und spielten im zweiten Durchgang ihre spieltechnischen Vorteile gewinnbringend aus. Der Wittlicher Sieg wurde zu einer Familienangelegenheit der Arbeck-Brüder. Kevin Arbeck legte in der 66. Minute für seinen jüngeren Bruder Marc auf, zwei Minuten später war es Kevin, der von einem Pass von Marc Arbeck profitierte.

Den Schlusspunkt setzte Marc Arbeck mit dem 3:0. „Wir sind geduldig geblieben, haben einen schönen Fußball gespielt und viele Chancen rausgespielt. Es war eine angenehme Atmosphäre hier“, lobte RW-Sportchef Mehmet Akin auch das faire Verhalten der Schillinger Zuschauer. Aus einer geschlossenen Teamleistung ragten Marc Arbeck in der Abteilung Attacke und Luca Heintel heraus. Heintel lief auf der Sechs unheimlich viele Räume zu, rackerte im Mittelfeld und machte viele Meter. Einziger Wermutstropfen in dieser Partie, bei dem Rot-Weiss den vierten Sieg im fünften Spiel einfuhr, war die Verletzung von Nicolae Stefan. „Nicolae hat einen Schlag auf den Knöchel bekommen, doch es sieht nicht so dramatisch aus. Er wird vor dem Derby auf die Zähne beißen“, sagt Mehmet Akin zuversichtlich. Trainer August Schlotter wird dennoch auf den Abwehr-Allrounder zurückgreifen können.